10 vegane Ei-Alternativen

10 vegane Ei-Alternativen

Gründe, auf Eier zu verzichten oder zumindest deren Verzehr einzuschränken, gibt es viele. Zum einen sind es gesundheitliche Aspekte wie der Cholesteringehalt. Obwohl der Zusammenhang zwischen erhöhtem Cholesterinspiegel und dem Eierkonsum mittlerweile umstritten ist, schadet es nicht dem Körper kein Cholesterin von außen zuzuführen. Womit ich mich ebenfalls nicht belasten möchte, sind schädliche Rückstände aus Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln, wie sie in der konventionellen Haltung von Legehennen verwendet werden um die Legeleistung der Tiere zu erhöhen. Und von Lebensmittelskandalen bleibt auch das Ei nicht verschont, kürzlich kamen Fibronil belastete Eier in den Verkauf, davor war es Dioxin. Beide Stoffe stehen imVerdacht krebserregend zu sein.

Hühnerhaltung ist kein Ponyhof

Wenn ich mich mit meinen Mitmenschen unterhalte, dann höre ich sehr oft, dass großen Wert auf Bio und gute Haltungsbedingungen bei den Tieren gelegt wird. So gut wie niemand gibt gerne zu, dass er am liebsten günstig einkauft und es dann auch egal ist, wo die Lebensmittel  herkommen oder wie sie erzeugt werden. Die gute Nachricht ist, das macht nichts, denn es geht auch komplett ohne Ei! Möchtest du trotzdem nicht komplett darauf verzichten, dann kann ich dich nur ermutigen, dich über die Ei-Produktion zu informieren. Es gibt viele Bestrebungen das Tierwohl zu verbessern wie z.B. das Projekt Bruderhahn oder der Verzicht prophylaktisch die Schnäbel zu kürzen.  Also, mach dich schlau und entscheide bewusst was auf deinem Teller landet.

Ein weiterer Grund könnte sein: Ich will backen, habe aber keine Eier im Haus!

 

veganer Ei-Ersatz

Welche Aufgabe haben Eier beim Backen?

Vielleicht fragst du dich, warum ich hier 10 Alternativen für das Ei anbiete und ob nicht eine reichen würde. Eier erfüllen verschiedene Aufgaben und je nachdem, wie sie eingesetzt sind, benötigst du einen anderen Ersatz.

Als Bindemittel halten Eier die Zutaten zusammen und ermöglichen einen geschmeidigen Teig. Sie lockern den Teig auf und machen ihn luftiger. Eier spenden in Teigen, die ansonsten keine weiteren Flüssigkeiten enthalten, Feuchtigkeit. In Saucen und Desserts dienen Eier als Verdickungsmittel und sorgen für Cremigkeit. Das Eigelb dient als Farbstoff.

Vielfältige Aufgaben, für die es passende Ersatzprodukte gibt:

  1. Bananen- oder Apfelpüree
    Für saftiges und lockeres Gebäck einfach 1 Ei durch 1/2 reife Banane (wenn sie Pünktchen hat ist sie reif) oder 75 ml Apfelpüree ersetzen. Wenn es süße Früchte sind, dann hast du noch einen weiteren Vorteil, denn du kannst den Zuckeranteil reduzieren! Aber Achtung, reife Bananen haben einen starken Eigengeschmack, den du im fertigen Kuchen vermutlich schmecken wirst. Ich finde es bei manchen Kuchen aber gerade gut, z.B. beim leckeren Kürbiskuchen. Zu beachten ist außerdem, dass du evtl. etwas weniger andere Flüssigkeiten dazu geben musst.
  2. Seidentofu
    Seidentofu hat eine weiche, quarkartige Konsistenz und kann nicht nur im Teig ein Ei ersetzen. Auch als Füllung für eine Quiche oder Käsekuchen ist er geeignet. Für 1 Ei einfach 50g mit dem Schneebesen luftig aufschlagen und unter den Teig geben.
  3. Leinsamen
    Für 1 Ei musst du 1 EL Leinsamen schroten und mit 3 EL Wasser verrühren. Diese Mischung sorgt für eine gute Bindung in Kuchen oder Plätzchenteigen.
  4. Chia Samen
    Chia Samen sind absolut geschmacksneutral und sorgen, wie auch die Leinsamen, für eine gute Bindung in Kuchen und Gebäck. 1 EL Chia Samen mit 5 EL Wasser ca. 10-15 min quellen lassen und damit 1 Ei ersetzen. Ich püriere die gequellten Chia Samen auch noch, dann verteilen sie sich besser im Teig.
  5. Backpulver
    Vermutlich enthält dein Kuchenrezept ohnehin schon Backpulver. Wenn im Teig maximal 1 Ei verwendet wird, kannst du dieses einfach mit 0,5-1 TL Backpulver ersetzen und erhältst einen schönen, fluffigen Kuchen.
  6. Essig mit Natron
    Für besonders luftige Kuchen kannst du 1 Ei durch 1 EL Essig mit 1 TL Natron vermischt ersetzen. Diese Mischung bildet Blasen, die sich beim Backen vergrößern. Den Essig schmeckst du im Gebäck nicht raus.
  7. Stärkemehl
    Stärkemehl eignet sich besonders zum Binden bei Pudding oder auch Bratlingen und ist, genau wie Chia Samen geschmacksneutral. Um 1 Ei zu ersetzen einfach 2 EL Speisestärke mit 3 EL Wasser mischen.
  8. Sojamehl
    1 EL Sojamehl mit 2 EL Mineralwasser ersetzen 1 Ei. Eventuell musst du noch weiteres Wasser dazu geben. Teige mit Sojamehl nicht zu lange rühren!
  9. Johannisbrotkernmehl
    Hier gilt das gleiche wie beim Sojamehl: 1 EL Johannisbrotkernmehl + 2 EL Wasser (evtl. wird noch weiteres Wasser benötigt) ersetzen 1 Ei
  10. Wasser
    Bei Hefeteig reicht es einfach 1 Ei durch 2-3 EL Wasser zu ersetzen. Mehr braucht er nicht.

Eischnee

Wenn dir jetzt der Eischnee fehlt, auch dafür gibt es eine Lösung, genannt Aquafaba. Es gibt Webseiten und Blogs, die sich nur mit dem veganen Eischnee befassen. Erzeugt wird er aus dem Einweichwasser von Kichererbsen oder Bohnen. Also die Flüssigkeit, die du vermutlich bisher immer entsorgt hast. Da ich selbst noch nie Aquafaba hergestellt habe, gibt es hierzu an dieser Stelle auch keine Anleitung für die Herstellung. Wenn es dich interessiert, dass Internet ist voll davon und vielleicht probiere ich es auch einmal aus und widme dem Aquafaba einen eigenen Beitrag.

Weitere Tipps und Tricks:

  • Ersetze nicht mehr als 3 Eier in einem Teig. Warum? Weil es nicht klappen wird …
  • Rühre so lang wie nötig und so kurz wie möglich. Sonst kann der Teig zäh und fest werden.
  • Für einen schönen goldenen Glanz auf deinem Gebäck kannst du 1 EL Sojasahne mit 1 EL Öl vermischen und mit dem Pinsel auftragen.

Ei Ersatz vegan

 

 

 

 

 



1 thought on “10 vegane Ei-Alternativen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.