Eiweissbombe! Kokos-Hirse mit Chia und Hanfsamen

Eiweissbombe! Kokos-Hirse mit Chia und Hanfsamen

Diese kleine Eiweißbombe ist nicht nur lecker, sondern bringt auch noch eine Menge super gesunder Inhaltsstoffe mit!
Insbesondere Hanfsamen liefern uns alle acht essenziellen Aminosäuren, die unser Organismus nicht selbst herstellen kann und die daher über die Nahrung geliefert werden müssen. Damit ist Hanf eine hervorragende pflanzliche Proteinquelle. Hirse versorgt uns mit wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen, allen voran Eisen und Silicium, welches für schöne Haare und Fingernägel sorgt. Chiasamen sind ebenfalls reich an Eisen, ungesättigten Fettsäuren und enthalten außerdem 5x so viel Kalzium wie Vollmilch. Zusammen mit den Hanfsamen bilden sie eine hervorragende Quelle für uns, um uns mit pflanzlichem Eiweiß zu versorgen.

Hier braucht niemand ein schlechtes Gewissen haben! Die Kokos-Hirse eignet sich auch perfekt zum Mitnehmen ins Büro, den Park oder das Schwimmbad.

Bitte beachte, dass die Kokos-Hirse über Nacht im Kühlschrank durchziehen muss. Etwas Planung ist also nötig.

Kokos-Hirse mit Chia und Hanfsamen

4 kleine Portionen (oder 2 große)

1/2 Tasse gekochte Hirse
1/4 Tasse Chia-Samen
2 EL ungeschälte Hanfsamen
1 TL Vanille-Extrakt oder 1/2 TL geriebene Vanille
2 EL Agavensirup
1 Prise Zimt
1 1/2 Tassen Kokosmilch
Obst nach Wahl zum Belegen

Alle Zutaten, außer dem Obst, in einer großen Schüssel mischen. Mit Deckel oder Folie verschließen und ab damit in den Kühlschrank. Am nächsten Tag einmal kräftig durchrühren. Falls die Mischung zu dick geworden ist, einfach noch 1-2 EL Kokosmilch dazu geben und durchrühren. In Gläser füllen, mit Obst belegen und genießen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.