Gebackene Sellerieknolle mit scharfem Tomaten-Dip – vegan

Gebackene Sellerieknolle mit scharfem Tomaten-Dip – vegan

Januar – der Monat der guten Vorsätze. Die häufigsten Vorhaben sind scheinbar Abnehmen und mehr Sport treiben, meistens in Kombination. Zumindest macht es den Anschein, wenn man sich die Werbung in diesem Monat anschaut. Bodychange, I make you sexy, Mach dich krass, Sophia Thiel kann´s – dann kannst du es auch, und so weiter und so fort. Was haben alle gemeinsam? Sie ernähren sich eiweiß- und damit fleischlastig. Als Vegetarier bekommt man vielleicht noch ein paar Rezepte mit Eiern angeboten, vegan wird es dann schon ganz schön knapp.

Was mir auch jedes Jahr auffällt, ist der übermäßige Gebrauch von Stangensellerie und roter Bete.  Beides extrem gesund, aber wenn ich ehrlich bin, geschmacklich überhaupt nicht mein Fall. Vor 3 Jahren habe ich an einer Detoxkur teilgenommen. 5 Tage lang durfte ich nur streng nach den vorgegebenen Rezepten essen. Alle Rezepte waren ernährungswissenschaftlich optimal zusammengestellt, so dass der Körper alle Nährstoffe erhält, die er benötigt um Giftstoffe zu lösen und auszuscheiden. Das mag theoretisch auch so gewesen sein, aber leider hat das alles überhaupt nicht geschmeckt! An Tag 3 konnte ich mich überhaupt nicht mehr konzentrieren und hatte so schlechte Laune, dass ich meine Geld-zurück-Garantie in Anspruch nahm und in der Kantine erst mal einen Teller Reis ohne alles verdrückt habe. Danach ging es mir direkt besser ;-).

Knollensellerie am Stück gebacken besserschlemmer

Also Sellerie ist nicht mein liebstes Gemüse. Aber ich mache einen Unterschied zwischen Stangen- und Knollensellerie. Knollensellerie als Schnitzel sind lecker und dafür hatte ich mir auch einen gekauft. Allerdings war es mir dann zu viel Arbeit, die Schnitzel zuzubereiten. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach alternativen Zubereitungsarten gemacht und nach längerer Recherche bin ich auf eine am Stück gebackene Sellerieknolle gestoßen. Sie sah nicht besonders appetitlich aus, da man den Sellerie nicht schält, aber ich hab es trotzdem ausprobiert. Zum Glück! Dass die Knolle so lecker schmecken kann, hätte ich nicht geglaubt! Und diesen Genuss möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten und mit dir teilen. Probiere es aus, es lohnt sich!

 

Gebackene Sellerieknolle

Zubereitungszeit: 10 min Vorbereitung, 1,5 – 2 Stunden Backzeit

Zutaten:
1 Sellerieknolle (ca. 1kg)
2 EL Olivenöl
grobes Salz

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Sellerieknolle gut waschen. Ich habe sie mit einer Gemüsebürste geschrubbt. Den Boden glatt schneiden, damit die Knolle auf dem Backblech stehen bleibt. Den Sellerie komplett mit Olivenöl einpinseln und mit grobem Salz bestreuen.

Bei 150° C für ca. 1 – 1,5 Stunden backen. De Selle ist fertig, wenn er außen schrumpelig braun und innen weich ist.

Scharfer Tomaten-Dip

Zubereitungszeit: 10 min

Zutaten:
1/2 Zwiebel
1 EL Olivenöl
150 ml passierte Tomaten
10 Blätter Basilikum
Chiliflocken
1 Prise Zucker

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Öl in einem kleinen Topf erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten. Chiliflocken und Zucker dazugeben und kurz mit dünsten. Mit den passierten Tomaten einmal aufkochen und die Basilikumblätter unterrühren.  Schon fertig!

Ich hoffe, du magst die Sellerieknolle genauso gerne wie ich. Lass es mich wissen und hinterlasse einen Kommentar oder schreibe mir eine Mail. Ich freue mich immer sehr darüber!

Knollensellerie am Stück gebacken besserschlemmer

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.