Pasta all Norma mit Walnussparmesan

Pasta all Norma mit Walnussparmesan

Ich weiß ja nicht, wie das bei dir ist, aber bei mir gehen Nudeln immer!

Nudeln sind die Anwort, wenn

  • wir nicht wissen, was wir essen sollen
  • es kalt ist und wir was Leckeres essen wollen, was uns wärmt
  • der Tag anstrengend und doof  war und wir uns lieber satt und glücklich fühlen wollen
  • es schnell gehen muss, wir aber nichts bestellen wollen

Vielleicht kommt dir das eine oder andere davon bekannt vor.

Am gesündesten wären selbstverständlich Zudeln (ZuchininUDELN). Ich habe mich leider ein bisschen daran überfressen und finde sie nicht mehr so lecker wie noch vor 2 Jahren. Mein Favorit sind Vollkornnudeln. Die enthaltenen Ballaststoffe machen schneller und länger satt und mir schmecken sie auch sehr gut. Bei meiner Pasta all Norma habe ich Weißmehlnudeln verwendet, denn ich stand noch unter dem Einfluss des letzten Urlaubs am Lago Maggiore und habe jetzt den ganzen Schrank voll von verschiedenen Nudelnsorten, was wieder eine Wissenschaft für sich ist, denn für jede Sorte gibt es die passende Soße.  Ich habe einfach die gewählt, die mir optisch gefallen haben.

Die Pasta all Norma ist ein klassisches Gericht aus Sizilien und seit dem 19. Jahrhundert unter diesem Namen bekannt. Vielleicht existiert sie schon viel länger, hieß aber anders, denn zu dieser Pasta existieren zwei Theorien. Man ist sich einig darin, dass der Name von der Bellini-Oper Norma inspiriert ist. Unklar ist jedoch, ob der Koch sein Gericht nach der Oper benannt hat, oder ob es von dem Ausruf „una vera Norma“ eine echte Norma kommt. Denn dieser Ausruf wurde damals als Superlativ und für alles besonders Gute verwendet.  (Quelle Wikipedia)

Wenn das kein Grund ist meine Pasta all Norma einmal auszuprobieren? Bestimmt ist sie auch una Vera Norma!

Nudeln mit Auberginen und Tomatensoße vegan

Als kleinen Farbtupfer habe ich zu den traditionellen Zutaten Auberginen, Basilikum und Tomaten auch noch Edamame ergänzt.
Edamame, die noch grüne, unreife Sojabohne kennst du vielleicht aus dem Asia Restaurant, dort werden sie oft als Vorspeise angeboten. Und ich dachte, die passen auch sehr gut zu meiner Pasta all Norma. Die kleinen Böhnchen sind hervorragende Eiweißlieferanten, sind ballaststoffreich und wahre Vitamin- und Mineralstoffbomben. Also um es kurz zu machen, sie sind kerngesund!

Edamame kann man tiefgefroren im Asialaden kaufen. Falls du nicht die Möglichkeit hast, kannst du sie auch einfach durch Erbsen ersetzen. Genauso lecker und gesund.

Pasta all Norma mit Walnusparmesan

Ergibt 3 Portionen

250 g Nudeln
4 EL Olivenöl
1 Chilischote
1 Aubergine (ca. 300g)
1 Zwiebel
100g Edamame mit Schale (gefroren)
2 EL gehacktes Basilikum + ein paar Blätter zum Garnieren
50 ml Rotwein
200 ml Hafercreme Cuisine
350 ml Passierte Tomaten
1 TL Zucker

1 Handvoll Walnusskerne
Salz

Auberginen in Würfel schneiden, in einer Pfanne mit 3 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze langsam anbraten.

Edamame zubereiten: Entweder kurz in kochendes Wasser geben, oder einfach für 1 min in die Mikrowelle. Dann kurz abkühlen lassen und aus der Schale pulen.

Zwiebel in Würfel schneiden, Chili entkernen und in schmale Streifen schneiden. Beides in 1 EL Olivenöl glasig andünsten. mit 1 TL Zucker bestreuen und mit dem Rotwein ablöschen. Dann die passierten Tomaten und Edamame dazu geben und kurz aufkochen lassen. Hafercreme einrühren und mit Salz, Pfeffer und gehacktem Basilikum abschmecken.

Für den Walnussparmesan die Walnüsse reiben oder in der Küchenmaschine schreddern und leicht salzen.

Nudeln nach Packungsanweisung kochen. In die Soße einrühren, auf Teller geben und zusammen mit den gebratenen Auberginenwürfel und dem Walnussparmesan servieren und genießen.

Nudeln mit Auberginen und Tomatensoße vegan



1 thought on “Pasta all Norma mit Walnussparmesan”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.